Mikro SF-AL

Beschreibung:
Diese Schwebstofffilterelemente sind für höchste Ansprüche im Bereich der Rein- bzw. Sterilraumtechnik sowie reinen Werkbänken und OP-Decken konzipiert. Der Einbau erfolgt als Endstufe bzw. endständiges Filter in Filterdecken, Filterwänden, Cleanbenches und in Luftdurchlässen sowie allen anderen Anwendungen, bei denen neben höchster Reinheit auch eine kontrollierte Luftströmung gefordert wird. In der Regel sind dies Anwendungen welche turbulenzarme Verdrängungslüftung (Laminar-Flow) erfordern. Je nach Anforderung können die Filter bis zu einer Effizienz von 99,999995 [%] bei einer Korngröße von 0,1 – 0,3 [μm] (MPPS) ausgelegt werden. Damit lassen sich auch kleinste Viren und störende Nanopartikel zuverlässig abscheiden, ohne dass sog. „Laminatoren“ Verwendung finden müssen.
WLF Filter 2000 bietet verschiedene Filtermedien zur Ausrüstung der Filter an. Dies sind wahlweise plissierte Mikroglasfasermedien, ePTFE Membranen oder PP-Meltblown. Thermoplastische Abstandshalter sorgen für definierte Faltenabstände und hervorragende Stabilität, um eine absolut laminare Abströmung sicherzustellen. Die Ausführung kann den Anforderungen angepasst werden: mit oder ohne Griffschutz, wahlweise mit Endlos-Dichtung, Fluid-Dichtung oder Dichtschneide für Aufnahmen mit bauseitiger Fluiddichtung.
Für den sicheren Nachweis der Filterklassen gemäß EN 1822 – Teil 4 steht WLF Filter 2000 GmbH für die Filterendkontrolle das derzeit fortschrittlichste Testsystem zur Verfügung. Für die Klassen EN 1822: H13 und H14 ist auf Wunsch bei Lieferung ein ausführlicher Scantestreport erhältlich. Dieser dokumentiert alle relevanten Daten und enthält eine detaillierte Flächengrafik, welche die Effizienzverteilung über die Filterabströmfläche maßstabsgetreu darstellt. Für Filter ab den Klassen EN 1822: U15 und U16 (U17) ist ein solcher Test grundsätzlich vorgesehen. Die Filterrahmen sind optimiert für die Anforderungen bei Reinraum-, und Sterilluftanwendungen. Verschiedene Rahmentypen aus stabilem stranggepresstem und eloxiertem Aluminium können für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche ausgewählt werden. Die Rahmen sind beständig gegen Dekontaminations- und Desinfektionsmittel.
Bei der Standardausführung dieser Filterelemente ist ein pulverbeschichteter Griffschutz abströmseitig
vorhanden.