Aktivkohlewechselzelle/-plattenzelle

Beschreibung:
Die Aktivkohle-Wechselzelle findet ihren Einsatz bei der hochgradigen Adsorption von gasförmigen und geruchsintensiven Schadstoff-Belastungen aus lüftungstechnischen Zu- und Abluftanlagen. Besonders geeignet ist die Zelle zur Abscheidung von radioaktivem Jod und Jodverbindungen sowie im kerntechnischen Einsatz und bei der Vernichtung von Kampfstoffen. Die kompakte Wechselzelle ist gefertigt aus Edelstahl Werkstoff 1.4301. Die 50 [mm] Aktivkohleschicht befindet sich zwischen eingeschweißten und genau fixierten Lochblechen. Arretiert wird die verdichtete Aktivkohle mit Schwundausgleichselementen, welche die Aktivkohle ständig auf Druckspannung halten. Es ist somit ausgeschlossen, daß sich Leckströme oder Bypässe bilden können. Über den leicht abzunehmenden Deckel ist die verbrauchte Aktivkohle einfach zu entfernen und immer wieder durch Neue zu ersetzen.

Beschreibung:
Die Aktivkohle-Plattenzelle wird eingesetzt zur Adsorption von störenden Geruchsstoffen wie z. B. Küchengerüche, Tabakgerüche, Kosmetika, Körpergerüche u.a.m., aber auch zur Adsorption von gasförmigen Verunreinigungen, vornehmlich Kohlenwasserstoffe. Einsatzorte sind lüftungstechnische Zu- und Abluftanlagen. Aktivkohle-Plattenzellen bestehen aus einem MDF-Zellenrahmen mit eingearbeiteten Kunststofführungen. Als Adsorbtionsmedium werden V-förmig angeordnete Aktivkohleplatten eingesetzt. Aufgrund der Geometrie ist ein optimaler Luftdurchtritt gewährleistet. Dadurch können hohe Volumenströme bei sehr guten Abscheideleistungen erzielt werden.